Bezirksbeauftragter für Funk und Alarmierung - Martin Unterweger

Funk und Alarmierung waren 2008 heiße Themen für Osttirols Feuerwehren. Der Umstieg vom Analog- zum so genannten Digitalfunk, die Erneuerung der Alarmierung und die Aufschaltung auf die Leitstelle Tirol - die Alarmierungs- und Führungszentrale aller Tiroler Feuerwehren - erforderten hohe Investitionen, beschäftigten die Feuerwehren des Bezirkes aber vor allem mit unzähligen Stunden der Vorbereitung und Schulung.

Immer mittendrin, der Funkbeauftragte des Bezirkes, mit dem Ziel, die neue Technik rasch und möglichst reibungslos zum Funktionieren zu bringen. Ein Vorhaben das bestens gelungen ist.

 

 

{contactinfo 8/}