News

Durch Blitzschalg an einem Baum im Raggental in Oberdum auf ca. 1470 Meter Seehöhe, musste am 21. Juni 2017, um 17:30 Uhr Waldbrandalarm ausgelöst werden. An der Brandbekämpfung standen die Feuerwehren Oberdrum und Oberlienz, die FF-Prägraten für die Betankung des Hubschraubers, Flugretter, Hubschrauerber Libelle (insgesamt an die 80 Einsatzkräfte) im Einsatz. Der Einsatz musste allerdings um 21:30 Uhr  wegen Dunkelheit abgebrochen werden.

Um 05:00 Uhr des darauffolgenden Tages erfolgte eine Erkundung der Lage. Es wurden Rauchentwicklung und mehrere Glutnester festgestellt. Die Brandbekämpfung wurde daher durch die Feuerwehren Oberdrum und Oberlienz unter Mithilfe der Bergrettung und Flughelfer, mit Unterstützung des Hubschraubers Libelle wieder aufgenommen.

Vier Güllefässer befördern Wasser von einem Almteich in Richtung Brandherd wo es sodann über eine 900 Meter Schlauchleitung zum Brandherd gebracht wird.

Durch das extrem steile Gelände war dieser Einsatz eine besondere Herausforderung für die Einsätzkräfte.

Waldbrand in Oberdrum 1 Waldbrand in Oberdrum 2 Waldbrand in Oberdrum 3  Waldbrand in Oberdrum 4 Waldbrand in Oberdrum 5

Fotos: FF Oberdrum

Ein großartiger Bewerb, der bei Kaiserwetter und bei Massenbesuch  von der Feuerwehr Silz hervorragend organisiert wurde, fand ein würdiges Ende. Insgesamt waren beim Leistungsbewerb 280 Bewerbsgruppen aus ganz Tirol am Start!

Am Abend des 20. Juni schlug ein Blitz im Bereich Schustertal, Schustereck ein. Zuerst schien es als ob der starke Regen das Feuer gelöscht hätte. Nach neuen Meldungseingängen konnte vom Ortszentrum aus der Brandherd mit Flammen lokalisiert werden. Durch die Dunkelheit und das sehr steile Gelände wurde entschieden, am nächsten Tag, um 5 Uhr Früh, die  weitere Lage zu besprechen. Gemeinsam mit dem Bürgermeister wurde in der Lagebesprechung eine Erkundung des Geländes und des Brandherdes besprochen. KDTSTV und ZUGSKDT stiegen ca. 300 Höhenmeter zum Brandobjekt auf und lokalisierten mehrere brennende Bäume und Wurzel. Da hier keine herkömmliche Löschleitung aufgebaut werden konnte, wurde die LIBELLE Tirol angefordert. Gemeinsam mit den Flughelfern des Bezirkes und 28 Mann unserer Wehr wurde der Einsatz aufgenommen und abgearbeitet.

Eine Zubringerleitung wurde vom Bach zum Zwischenlandeplatz aufgebaut und in Betrieb gehalten. An der Einsatzstelle arbeiteten 10 Mann gemeinsam mit den Flughelfern per Hand und mit Hilfe einer TS und Becken mit 3000 Liter Wasser um die Brandherde zu löschen. Einsatz des Hubschraubers: an die 30 Rotationen

Um 14.00 konnte dann für alle der Einsatz unfallfrei beendet werden.

Am Einsatz waren beteilgit:

FF Kartitsch mit TLFA, KLFA, MTFA, TSA u. 28 Mann; FF Prägraten Tankanhänger mit LAST und 2 Mann, Flughelfer Bezirk Lienz mit 9 Mann und 2 Fahrzeugen; Polizeihubschrauber LIBELLE TIROL mit 2 Beamten; Polizei Sillian mit 2 Beamten; BFKDTSTV und VzBGM  von Kartitsch.

 Waldbrand in Kartitsch Waldbrand Kartitsch Waldbrand in Kartitsch 2 Waldbrand in Kartitsch

Bauernhof Arnbach

Am 28.05.2017 gegen 09:00 Uhr brach aus bisher noch unbekannter Ursuche im Wohn- und Wirtschaftsgebäude eines landwirtschaftlichen Anwesens in Arnbach ein Brand aus.

Unterkategorien